Mittwoch, 12. Juli 2017

Von Rittern und Wikingern

Seit mein kleiner Sohn zwei ist, liebt er Ritter und Wikinger. Er geht nicht einen Tag ohne Schwert aus dem Haus, und da liegt es natürlich nahe, was er vor einem halben Jahr zu Weihnachten bekam. Dabei ist mir aufgefallen: Es gibt eigentlich keine schönen Puppen für Jungs. Es war klar, dass ich selber einen Ritter entwerfen musste. Die Herstellung machte unglaublich viel Spaß, und ein lieber Freund, der gerade aus Kanada zu Besuch war, schnitzte zusammen mit meinem Mann das kleine Schwert, das nun besonders geliebt wird. Ich für meinen Teil liebe die Details: Den Schild, den Helm mit dem klappbaren Visier, das gehäkelte Kettenhemd, die Wollhose aus einem meiner alten Pullover. Ich wollte ihn so detailgetreu wie möglich machen, und gerade deshalb hat er einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Dabei ist das Gesicht ganz schlicht und einfach gehalten. Schnittmuster: Baby Twink von Mariengold, 30cm große Puppe (nicht das Baby) Hose: Aus dem Ärmel einer meiner alten Wollpullover Schuhe: Oh Baby! Ebook von Mariengold Kettenhemd: Freestyle gehäkelt Helm aus Filz: Ewig rumprobiert und dann auch frei Hand genäht. Das Visier ist durch einen Druckknopf beweglich. Schild: Eigener Entwurf, aus Filz

Keine Kommentare: